KOMM HEREIN ...

M + T: Christoph Leis-Bendorff, Rudolf Müssig

V: Edition Alpenpop, Edition Vollmond

 

T E X T

ICH DENK MIR SCHON SEIT TAGEN
DU HAST SCHON LANG NICHT MEHR GELACHT
DAS SIND NICHT NUR DEINE SORGENFALTEN
WAS MIR SCHON LANGE SORGEN MACHT
WO IST DAS FUNKELN DEINER AUGEN
ICH HAB ES LANG NICHT MEHR GESEHN
AUCH WENN ES DIR SEHR SCHWERFÄLLT
SO DARF ES NICHT MEHR WEITERGEHN
 
KOMM HEREIN UND SCHLIESS DIE TÜR
LASS DICH IN MEINE ARME NEHMEN
LASS UNS GENIESSEN JETZT UND HIER
WONACH WIR UNS SO LANG SCHON SEHNEN
KOMM HEREIN UND SCHLIESS DIE TÜR
LASS UNS DURCH TAUSEND TRÄUME REISEN
DU MUSST NICHTS DENKEN UND NICHTS TUN
UND DU MUSST KEINEM WAS BEWEISEN
 
DU HAST SOVIEL ERREICHT SCHON
DOCH DU WILLST EINFACH IMMER MEHR
DU FÜHLST DICH RASTLOS UND GETRIEBEN
FÜHLST DICH AUSGEBRANNT UND LEER
WARUM VERKAUFST DU DEINE SEELE
ICH BRAUCH DEN GANZEN LUXUS NICHT
ICH WÜRD SO GERN DARAUF VERZICHTEN
FÜR DEIN LACHENDES GESICHT
 
KOMM HEREIN UND SCHLIESS DIE TÜR
LASS DICH IN MEINE ARME NEHMEN
LASS UNS GENIESSEN JETZT UND HIER
WONACH WIR UNS SO LANG SCHON SEHNEN
KOMM HEREIN UND SCHLIESS DIE TÜR
LASS UNS DURCH TAUSEND TRÄUME REISEN
DU MUSST NICHTS DENKEN UND NICHTS TUN
UND DU MUSST KEINEM WAS BEWEISEN
 
EINMAL NICHT KÄMPFEN UND NICHT STARK SEIN
EINMAL NICHT SIEGEN UND VERLIERN
NICHTS UND NIEMAND WAS BEWEISEN
EINFACH NUR DAS LEBEN SPÜRN
 
KOMM HEREIN UND SCHLIESS DIE TÜR
LASS DICH IN MEINE ARME NEHMEN
LASS UNS GENIESSEN JETZT UND HIER
WONACH WIR UNS SO LANG SCHON SEHNEN
KOMM HEREIN UND SCHLIESS DIE TÜR
LASS UNS DURCH TAUSEND TRÄUME REISEN
DU MUSST NICHTS DENKEN UND NICHTS TUN
UND DU MUSST KEINEM WAS BEWEISEN
DU MUSST NICHTS DENKEN UND NICHTS TUN
UND DU MUSST KEINEM WAS BEWEISEN